AWS Identity and Access Management (IAM) Rollen für EC2 Instanzen

Amazon erweitert seinen AWS Identity and Access Management (IAM) Service um Rollen für Amazon EC2 Instanzen. Das schreibt das Unternehmen auf seinem Blog. Die neue Funktion ermöglicht den sicheren API-Zugriff von Amazon EC2 Instanzen auf andere AWS Services.

Bisher mussten die Access Keys in irgendeiner Form sicher auf die EC2 Instanzen transportiert und dort hinterlegt werden. Das stellt insbesondere beim Aufbau großer skalierbarer Infrastrukturen eine Herausforderungen dar. Zudem muss sichergestellt werden, dass sich die Schlüssel regelmäßig ändern. Die neuen IAM Rollen für EC2 Instanzen kümmern sich ab sofort automatisch um beides. Dazu wird eine IAM Rolle erstellt und diese den entsprechenden Berechtigungen zugewiesen. Die EC2 Instanzen müssen anschließend mit dieser Rolle gestartet werden. Anschließend sorgt das System dafür, das die jeweiligen Access Keys mit den vorher zugewiesenen Berechtigungen auf den EC2 Instanzen hinterlegt sind.

IAM Rollen für EC2 Instanzen können mit folgenden Ressourcen genutzt werden:

  • Alle EC2 Instanten
  • Linux und Windows Instanzen
  • Alle AMIs
  • Amazon VPC
  • Spot und Reserved Instances
  • Regionen: Nordamerika, Südamerika, Europa, Asien/Pazifik

Das Rollenkonzept wurde ebenfalls in die Services Auto Scaling und AWS CloudFormation integriert, wodurch auch diese nun EC2 Instanzen inkl. IAM starten können. Die Unterstützung für AWS GovCloud wird demnächst folgen.


Bildquelle: http://www.busmanagement.com

Tags: , , , , , , , ,

About the Author

Rene Buest is Gartner Analyst covering Infrastructure Services & Digital Operations. Prior to that he was Director of Technology Research at Arago, Senior Analyst and Cloud Practice Lead at Crisp Research, Principal Analyst at New Age Disruption and member of the worldwide Gigaom Research Analyst Network. Rene is considered as top cloud computing analyst in Germany and one of the worldwide top analysts in this area. In addition, he is one of the world’s top cloud computing influencers and belongs to the top 100 cloud computing experts on Twitter and Google+. Since the mid-90s he is focused on the strategic use of information technology in businesses and the IT impact on our society as well as disruptive technologies. Rene Buest is the author of numerous professional technology articles. He regularly writes for well-known IT publications like Computerwoche, CIO Magazin, LANline as well as Silicon.de and is cited in German and international media – including New York Times, Forbes Magazin, Handelsblatt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Wirtschaftswoche, Computerwoche, CIO, Manager Magazin and Harvard Business Manager. Furthermore Rene Buest is speaker and participant of experts rounds. He is founder of CloudUser.de and writes about cloud computing, IT infrastructure, technologies, management and strategies. He holds a diploma in computer engineering from the Hochschule Bremen (Dipl.-Informatiker (FH)) as well as a M.Sc. in IT-Management and Information Systems from the FHDW Paderborn.

5 Enlightened Replies

Trackback  •  Comments RSS

Post a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top