Auf Wiedersehen CloudUser.de (31.03.2009 – 01.01.2016)

Man(n) muss auch loslassen können. Ich werde immer wieder gefragt, wie es dazu gekommen ist, dass ich CloudUser gegründet habe. Die Erklärung ist relativ simpel. Als ich das erste Mal über den Begriff bzw. das Konzept des Cloud Computings gestolpert bin, gab es dazu ausschließlich nur englischsprachige Inhalte zu dem Thema – nicht einmal ein deutscher Wikipedia-Artikel existierte. Die Ideen und Hintergründe der Cloud faszinierten mich allerdings so sehr, dass ich darin großes Potenzial für Unternehmen und unsere Gesellschaft gesehen habe – ich sollte Recht behalten.

CloudUser ist im Grunde genommen also als ein Selbstzweck zur eigenen Fortbildung entstanden, an dem Dritte teilhaben sollten. Außerdem habe ich mir damit das Ziel gesetzt, den deutschen Markt mit Informationen rund um das Thema zu versorgen und damit die Popularität des Cloud Computings in Deutschland zu erhöhen.

Der erste Beitrag erschien am 31. März 2009 mit dem Titel „Cloud Computing: In der nahen Zukunft werden wir in einer Wolke arbeiten!„. Wer damals noch die Augen verdreht hat, muss sich heute eines Besseren belehren lassen. Ende 2015 befinden sich bereits über 85 Prozent der deutschen mittelständischen Unternehmen in der Phase der aktiven Planung und Implementierung oder bereits im produktiven Betrieb von Cloud-Services und -Technologien. Warum das so lange gedauert hat? Die Erklärung hierfür findet sich in meiner Research Note „Der Cloud Markt 2015: Die Zeiten der Hungerspiele sind vorüber“ von Anfang 2015.

CloudUser entwickelte sich über die Jahre stetig weiter. Neben Grundlagenthemen und Neuigkeiten gesellten sich Analysen aus dem Anbietermarkt und dem Anwenderumfeld hinzu. Unter dem Titel „Cloud für echte Kerle“ widmete das Magazin „IT-Administrator“ CloudUser im Dezember 2012 eine Seite, auf welcher der Blog ausführlich vorgestellt wurde.

In den vergangenen knapp 7 Jahren (bis einschließlich 01.01.2016) habe ich (nur) auf CloudUser 1441 Beiträge veröffentlicht. Die Anzahl der sogenannten Unique Visitors pro Monat überschritt innerhalb dieses Zeitraums die 10.000 Besuchermarke. Nach meinem Wechsel zu Crisp Research im Februar 2014 wurde auch CloudUser in das Portfolio des Analystenhauses überführt. Zum 01.01.16 ist die Domain CloudUser.de nun offiziell an die Crisp Research AG übergegangen. Alle technischen und organisatorischen Maßnahmen werden in den kommenden Wochen vollzogen.

Was bleibt? Stand heute wird CloudUser wie gehabt fortgeführt. Das bedeutet, sämtliche Inhalte und Analysen bleiben bestehen und Neue werden weiterhin hinzukommen.

Die Welt steht nicht still und der Blick gehört ständig nach Vorne gerichtet, denn neue Ideen stehen immer vor der Tür…

Ihr/ Euer René Büst

About the Author

Rene Buest is Director Market Research & Technology Evangelism at Arago. Prior to that he was Senior Analyst and Cloud Practice Lead at Crisp Research, Principal Analyst at New Age Disruption and member of the worldwide Gigaom Research Analyst Network. Rene Buest is top cloud computing analyst in Germany and one of the worldwide top analysts in this area. In addition, he is one of the world’s top cloud computing influencers and belongs to the top 100 cloud computing experts on Twitter and Google+. Since the mid-90s he is focused on the strategic use of information technology in businesses and the IT impact on our society as well as disruptive technologies. Rene Buest is the author of numerous professional technology articles. He regularly writes for well-known IT publications like Computerwoche, CIO Magazin, LANline as well as Silicon.de and is cited in German and international media – including New York Times, Forbes Magazin, Handelsblatt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Wirtschaftswoche, Computerwoche, CIO, Manager Magazin and Harvard Business Manager. Furthermore Rene Buest is speaker and participant of experts rounds. He is founder of CloudUser.de and writes about cloud computing, IT infrastructure, technologies, management and strategies. He holds a diploma in computer engineering from the Hochschule Bremen (Dipl.-Informatiker (FH)) as well as a M.Sc. in IT-Management and Information Systems from the FHDW Paderborn.

Post a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top